Dezember 2014

TYPO3 CMS 7 SETZT AUF BACKEND USABILITY

Am 2. Dezember erschien der erste Sprint Release von TYPO3 CMS 7.0 auf dem Weg zur nächsten Long-Term-Support-Version (LTS). Konzentrierte man sich bei den Vorgänger-Releases auf die Optimierung und Erweiterung des technischen Unterbaus, liegt bei der neuen Version der Fokus auf einer verbesserten Usability im TYPO3 Backend.

Dabei hat sich einiges getan. Die Kopfzeile und das Modulmenü haben ein komplett neues Design, die Icons sind flacher und größer, die Farben dunkler; insgesamt präsentiert sich das Backend optisch im zeitgemäßen Flat-Design. Auch unterhalb der Oberfläche schlummert neues Kielwasser: Die Entwickler erleichterten das Backend um einige JavaScript-Bibliotheken und stellten die Backend-Ausgabe auf das von Twitter stammende HTML/CSS-Framework Bootstrap um. Damit stellt TYPO3 auch die Weichen für die Nutzung des Backends auf mobilen Geräten.

Tobias Liegl, Leiter der Web-Unit bei JANDA+ROSCHER, befürwortet die neue Entwicklung:

„Eine gute Usability im TYPO3-Backend ist für die tägliche Arbeit als Redakteur wichtig. Mit der Design-Auffrischung haben die Entwickler eine Marke gesetzt. Und bis zum Release der 7 LTS wird das neue Design sicherlich noch optimiert und erweitert werden. Die Integration von Bootstrap führt zu einheitlicheren Backend-Modulen, was sich positiv auf das Gesamtbild auswirkt.“

Bis zur Veröffentlichung der nächsten LTS-Version im Herbst 2015 erscheinen ca. alle 1,5 Monate weitere Releases. Bis dahin setzt J+R weiterhin auf TYPO3 CMS 6.2 – die aktuelle LTS Version mit Support bis März 2017.

vimeo.com/113690750

Offizielle Release-News auf typo3.org